Drehstart für „Ein Sommer in Andalusien“

Noch bis zum 25. Oktober 2019 laufen die Dreharbeiten für den „Herzkino“-Liebesfilm „Ein Sommer in Andalusien“ in Cádiz, Gibraltar, Ronda und Umgebung. Neben Birte Hanusrichter und Heiko Ruprecht spielen Collien Ulmen-Fernandes, Patrick Fernandez und andere. Regie führt Michael Keusch, der auch das Drehbuch schrieb. Kameramann ist Peter J. Krause.

 

Inhalt:

Eine kurze Begegnung am Flughafen in Amsterdam bleibt nicht ohne Folgen: Zwar kennen sich Pia (Birte Hanusrichter) und John (Heiko Ruprecht) kaum, dennoch funkt es heftig zwischen ihnen. Hals über Kopf legen sie fest, sich ein halbes Jahr später in Andalusien am Felsen von Gibraltar wiederzusehen. Doch sechs Monate später steht Pia allein in Gibraltar – allerdings zu spät. Abgesehen von Taxifahrerin Flora (Collien Ulmen-Fernandes) ist sie auf sich allein gestellt. Trotz der herben Enttäuschung beschließt sie, ihre Reise so gut es geht zu genießen. Kurzerhand nimmt sie Floras Einladung an, sie auf eine Hochzeit in Cádiz zu begleiten. Dort trifft Pia Diego (Patrick Fernandez), und der Urlaub scheint doch noch gerettet. Denn mit Diego erlebt Pia Andalusien von einer ganz anderen Seite. Dass er sich in seiner Freizeit gegen ungerechte Zwangsräumungen engagiert, imponiert ihr zusätzlich. Doch dann taucht plötzlich John wieder auf und bringt Pias Gefühlswelt erneut ins Wanken.

„Ein Sommer in Andalusien“ wird im Auftrag des ZDF von der Moviepool GmbH (Produzentin: Bernadette Schugg, Producerin: Lisa Bayer) produziert. Verantwortliche Redakteurin im ZDF ist Rita Nasser. Die Dreharbeiten dauern voraussichtlich bis 25. Oktober 2019. Ein Sendetermin steht noch nicht fest.

 

Zum Artikel von Blickpunkt Film